Menü

Informationen

Richtlinien für Druckdaten

Datenformat und Beschnitt
Bitte legen Sie Ihre Druckdaten mit Beschnitt an. 

Beispiel: Visitenkarte im Endformat 8,5 x 5,5 cm. Rundherum muss eine Beschnittzugabe von 1 mm pro Seite angelegt werden. Somit hat das Datenformat die Maße 8,7 x 5,7 cm. Beachten Sie zudem den Sicherheitsabstand von Texten und Objekten zum Rand. Dieser beträgt im Beispiel jeweils 4 mm vom Datenformat.

Druckmarken
Vermeiden Sie in Ihrer Datei Druckmarken, wie z.B. Falz-, Schneide-, Stanz- oder Passermarken, da diese sonst mitgedruckt werden.

Seiten-Ausrichtung und -Reihenfolge
Kontrollieren Sie bei Ihren Druckdaten die Ausrichtung (Hoch- oder Querformat) Ihres Layouts sowie die richtige Seitenreihenfolge bei mehrseitigen Produkten.

 

Dateitypen und PDF-Anforderungen

Dateitypen

Ihre Druckdaten benötigen wir im PDF -Format.

Für diverse Produkte müssen Sie Ihre Druckdaten in einem speziellen Format anlegen.

PDF-Anforderungen

PDF-Dateien bitte im PDF/X-3:2002 Standard anlegen.

Für Druckdaten aus Bildbearbeitungsprogrammen gilt grundsätzlich:

  • auf Hintergrundebene reduzieren
  • keine Alpha-Kanäle
  • keine Freistellungspfade/Beschneidungspfade

Möchten Sie Ihre Daten dennoch als PDF liefern, verwenden Sie bitte den PDF/X-3 Standard.

 

Auflösung

Die Auflösung wird in der Maßeinheit dpi (dots per inch) angegeben. Wichtig ist, dass die Auflösung sämtlicher Elemente Ihrer Druckdatei in der tatsächlichen Ausgabegröße dem korrekten Wert entspricht. Speziell bei großformatigen Druckprodukten können Sie die dpi-Zahl jedoch reduzieren, da diese nicht aus der Nähe betrachtet werden.

  • erforderliche Auflösung: 300 bis 356 dpi
  • Auflösung großformatiger Produkte (DIN A2 und größer): 100 bis 150 dpi

Bei manchen Produkten müssen Sie Ihre Druckdaten mit deutlich höherer dpi-Zahl anlegen. Beispielsweise werden bei Stempeln 600 dpi gebraucht.

 

Farbe 

Farbmodus
Der CMYK-Farbraum wird beim Druck verwendet, der RGB-Farbraum für die Darstellung auf Bildschirmen. Dementsprechend benötigen wir Ihre Druckdaten in CMYK.

Farbprofil

  • ISO Coated v2 300% (ECI), ICC-Farbprofil herunterladen
  • bei Werbetechnik-Produkten und Plakaten (Digitaldruck): ISO Coated v2 (ECI), ICC-Farbprofil herunterladen
  • weitere Informationen zu ICC-Profilen der ECI finden Sie unter org.
  • in PDF-Daten ist das Farbprofil als Output-Intent (Ausgabebedingung) anzulegen

Gesamtfarbauftrag

  • Gesamtfarbauftrag nicht höher als 300 %

Sonderfarben

  • bei vierfarbig bedruckbaren Produkten (4/0- bzw. 4/4-farbiger Druck) keine Sonder- und Schmuckfarben sowie keine alternativen Farbräume anlegen. Sonderfarben werden in diesem Fall automatisch in CMYK konvertiert – hierbei kann es zu Fehlinterpretationen in der Farbgebung kommen

Text

  • Texte und feine Linien immer in reinem Schwarz anlegen
    (Beispiel: Cyan 0%, Magenta 0%, Gelb 0%, Schwarz 60% oder Cyan 0%, Magenta 0%, Gelb 0%, Schwarz 100%)

Schriften und Linien

Schriften

Minimale Schriftgröße
Benutzen Sie, um eine gute Lesbarkeit bei Ihrem Druckerzeugnis zu gewährleisten, keine Schriftgrößen unter 6 Punkt (2,1 mm).

Schriften einbetten
Bitte achten Sie darauf, dass in Ihren Druckdaten alle Schriftelemente eingebettet sind. Meist sind Schriften nach dem PDF-Export automatisch eingebettet. Ist dies nicht der Fall, so sollten Sie Ihre Texte in Pfade umwandeln.

Linien

Allgemeine Linienstärken

  • Positive Linien (dunkle Linie auf hellem Hintergrund) müssen eine Stärke von mindestens 0,25 Punkt (0,09 mm) haben.
  • Negative Linien (helle Linie auf dunklem Hintergrund) müssen eine Stärke von mindestens 0,5 Punkt (0,18 mm) haben.

Auch bei verkleinerten Grafiken dürfen Linienstärken nicht unter den angegebenen Maßen liegen.